Gebühren

Ein wichtiger Baustein in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit meinen Mandanten sind transparente Gebühren und ein faires Preis-/Leistungsverhältnis.

Maßgebend für die Berechnung meiner Honorare ist im Wesentlichen die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV), welche Sie unter
www.stbk-duesseldorf.de/   einsehen können.


Wertgebühr

Die Wertgebühr bestimmt sich nach dem Wert, den der Gegenstand der zu leistenden Sache hat.

Beispiele:

Finanzbuchhaltung  →  Jahresumsatz.

Einkommensteuererklärung  →  Summe der positiven Einkünfte

Darüber hinaus bemisst sich die Wertgebühr nach der Komplexität und dem Schwierigkeitsgrad der Aufgabe.


Zeitgebühr

Die Zeitgebühr kommt zum Ansatz, wenn nicht genügend Anhaltspunkte für die Schätzung des Gegenstandswertes vorliegen oder wenn diese als Abrechnungsgrundlage schriftlich vereinbart ist.

Häufig wird die Zeitgebühr für Beratungsdienstleistungen berechnet.

Sie beträgt, in Abhängigkeit des Qualifizierungsgrades, hier  30,00 EUR bis 120,00 EUR je angefangene halbe Stunde.


Pauschalhonorar

Für einzelne oder mehrere laufend auszuführende Tätigkeiten kann eine Pauschalvergütung vereinbart werden. Die Vereinbarung ist schriftlich und für mindestens ein Jahr zu treffen.

Unabhängig von der Art der Gebührenabrechnung entsteht die gesetzliche Umsatzsteuer.